Tiere Tierbedarf
Tierheim Züchter Züchter (+Verein) Händler
(Detailsuche)

Hundezüchter Beate Zirke in 02923 Särichen

Angaben zum Züchter

Beate Zirke
PREMIUM
Görlitzer Straße 56
02923 Särichen
Sachsen
Anrufen   0049 35825 62088
Webseite   zur Homepage

Tierbereich: Hunde
Tierrasse(n)/Art(en): Bolonka Zwetna
Identität bekannt, bzw. geprüftVereinszüchter

Fotos meiner Zucht

Informationen zu meiner Zucht

2010 wurde die kontrollierte Vereinszucht für Bolonka zwetna als RHZ "von Kranichfeld" gegründet. Unsere zwei Zuchthündinnen dürfen maximal je 1 Wurf in 12 Monaten haben. Da ich weder gewerbliche Massenvermehrung noch Welpenhandel betreibe benötige ich keine "behördliche Genehmigung". Bei der Kommunalverwaltung bin ich ordnungsgemäß angemeldet und zur Zwingersteuer veranlagt. Alle Tiere werden bei biofocus auf Erbkrankheiten untersucht, das DNA-Profil sowie der Abstammungsnachweis vom Labor erstellt und dem Welpenkäufer mitgegeben bzw. als vollständiger ISAG-Ausdruck im Ahnenbuch dokumentiert. Von allen Hunden wird eine Blutprobe mindestens 10 Jahre auf unsere Kosten bei biofocus eingelagert. Welpen werden nie vor Ende des dritten Lebensmonats komplett geimpft (Exporttiere nach dem 4. Monat) abgegeben. Die Hündinnen säugen bis in die 11. Woche hinein und das sollen sie auch. Die Welpen werden in der 8. / 12. und 16. Woche geimpft; jeweils einige Tage davor werden sie entwurmt. Keinesfalls bekommen die Tiere vor der 7. Lebenswoche eine Wurmkur verpaßt - sie sollen gesund durchs Leben gehen und dazu müssen sie körpereigene Abwehrkräfte - auch gegen Endoparasiten - entwickeln, was sie nur tun können wenn man sie es auch läßt!
In der Zucht halte ich mich konsequent an den aktuell gültigen RKF-Standard. Schecken sind daher unzulässig, nur wenige einzelne weiße Härchen werden noch toleriert. Qualzucht und Bastardierungen gibt es bei mir nicht weswegen alle Tiere frei von Merle u. ä. Gendefekten sind. Seit März 2015 betreut der OHFVe.V. meine Zucht. Wir geben grundsätzlich keine Welpen "ohne Papiere" ab!
MASCHA ist nach 5 Würfen mit insgesamt 22 Welpen - davon 21 erfolgreich aufgezogen - im Frühjahr 2018 aus der Zucht gegangen und bleibt als Rentnerin bei uns.
ANASTASIA soll im Juli 2019 mit einem noch zu findenden Rüden verpaart werden und dieser, ihr 4. Wurf entscheidet das weitere Vorgehen.
Ob HALKA, geb. 02/2018 in die Zucht geht entscheidet sich maßgeblich nach einer bestandenen ZTP. Sie könnte bestenfalls 2020 verpaart werden. Zuvor soll sie bei Nastja lernen wie eine Mutterschaft abläuft.
Unser 2018 kastrierter ehem. Zuchtrüde KOLJA lebt als Kuschelbär weiter bei uns. Er hatte insgesamt 3 + 3 Würfe mit 25 Welpen gezeugt und jedes Mehr wäre kynologisch unvernünftig.
Weitere Infos sind auf unserer Homepage und in der Galerie abrufbar.
Noch ein Wort zu Anastasia:
Auf digitalen Fotos erscheint sie oft als "Schneekönigin" weil die Sensoren einfach keine vernünftige Gradation / bei brauchbarem Kontrast ermöglichen. Bei Sonnenschein oder Blitz ist einfach alles zu spät! Tatsächlich besitzt Nastja noch einen hohen Weißanteil, den sie aber nicht weitergibt, weshalb wir sie in der Zucht gelassen haben. Neben der Weißzeichnung ist ihr übriges Haarkleid ein stark aufgehelltes Zobel. Auf ihren Welpenfotos ist das sehr deutlich zu sehen.

Ein Banner folgt noch.
Info: Redaktionelle Links
Anfrage senden »
Dein Name:
Email:
Telefon:
Nachricht:
  Kopie an eigene Emailadresse?
  Ich bestätige hiermit die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen zu haben
und diese auch zu akzeptieren.
  Ich bestätige hiermit die Datenschutzerklärung gelesen zu haben.
Ich bin damit gemäß DSGVO Artikel 13 über die Datenverarbeitungen und meine Rechte informiert.
 
  Bitte Sicherheitscode eingeben:
(auf Groß-, Kleinschreibung achten!)
 

© 2019 tieranzeigen.com. Alle Rechte vorbehalten.